Nürnberger Bardentreffen 2018 – Tag 2

Der zweite Tag des Bardentreffens hatte auch wieder viele Highlights zu bieten. Der Tag begann für mich mit dem Duo Armaos Rastani. Zwei wahnsinnig tolle Musiker aus Griechenland und dem Iran, die hervorragend zur Bühne in der St. Katherina passten.  Danach ging es zur Sebaldus Kirche um Mellow Mark zu lauschen.  Davor aber noch ein kurzer Stopp im Kreuzigungshof bei Tim McMillan. Mark Mellow ist als One-Man-Band unterwegs und spielt Schlagzeug, Gitarre und singt.  Weiter ging es zu den Brasilianern Emersound, die die Menschen auf der Insel Schütt zum Tanzen brachten. Auf dem Hauptmarkt hatte ich es dann mit der sehr extrovertierten tunesischen Singer-Songwriterin Emel Mathlouthi und ihrer tollen Stimme zu tun.  Auf der Straße habe ich den Nürnberger Lokalhelden Me & Reas gelauscht, die mit zwei kleinen Seifenblasenmaschinen die Kinder und mit der Musik die Erwachsenen sehr gut unterhalten haben. Zurück ging es zur St. Katharina zu N3rdistan, auf den ich mich schon vorher gefreut habe. Musikalisch sind die Musiker aus Frankreich und Marokko sehr interessant und fotografisch war ihr Frontmann mein Highlight auf dem gesamten Bardentreffen. Auf sie folgte die Band Amsterdam Klezmer Band & Söndörgő auf dem Hauptmarkt. Die vielen Musiker füllten die Bühne und zeigten ihren besten Balkan Gypsy. Als letzte Band des Tages schaute ich mir noch die Österreicher Yasmo & Die Klangkantine im „ausverkauften“ Kulturgarten an. Ein super Schlusspunkt. Die sympathische Yasmo rappte zu den Yazzklängen der Klangkantine.

By |2018-08-09T18:59:41+00:00August 4th, 2018|Konzerte|0 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen