Tag 13 – Sich treiben lassen in Yazd

By |2018-06-12T22:08:12+00:00Juni 12th, 2018|Allgemein|

Auch für heute lautet unser Plan nichts planen und alles dem Zufall überlassen. Beim Frühstück unterhalte ich mich wieder mit Hannes und seiner Freundin Katharina. Die beiden kommen aus Österreich und haben sich ein Jahr Auszeit genommen, um durch die Welt zu radeln. Als erstes haben sie Nordamerika von Westen nach Osten durchquert und [...]

Tag 12 – Die Gassen von Yazd

By |2018-04-04T13:37:50+00:00April 4th, 2018|Allgemein|

Das frühe Aufstehen ist täglich eine kleine Herausforderung, aber die leeren Strassen und das schöne Licht machen es dann doch immer wieder lohnenswert. So drehen wir schon vor dem Frühstück wieder eine anderthalb stündige Runde durch die Stadt. Auf dem Rückweg zum Hotel kommen wir an der Hauptstraße an einer Moschee vorbei. Als wir [...]

Tag 8: It never rains in Shiraz – außer heute

By |2018-01-07T17:16:14+00:00Januar 7th, 2018|Allgemein|

Der Regen war keine Ausrede. Es war wirklich der Grund für die Verspätung. Seit 8 Monaten gab es keinen Regen mehr in der Region und auf der Straße hat sich wegen des Staubs eine spiegelglatter Film auf der Oberfläche gebildet. Ich bin aber so müde, dass ich schon kurz nach der Abfahrt wegdöse. Als [...]

Supermond – 356.509 Kilometer

By |2016-11-16T23:44:44+00:00November 14th, 2016|Allgemein|

Viel wurde im Vorfeld über den Supermond geredet. Habe mich anstecken lassen. Wollte ihn auch fotografieren. Der nächste ist erst 2034. Da bin ich fast 60. Uff. Lieber jetzt schon ein Foto machen. Habe im Vorfeld mit TPE (The Photographer's Ephemeris) Nürnberg ausgekundschaftet. Will Fotografie mit Kaiserburg im Vordergrund und Supermond. Kenne keinen Platz weit genug [...]

Es regnet Enten

By |2016-10-22T00:23:41+00:00Juli 2nd, 2016|Allgemein|

3.000 Enten schwimmen auf der Pegnitz um die Wette. Nur eine kann den Entencup gewinnen. Meine war es nicht. Nicht genug trainiert? Fehlendes Doping?

Eleganz

By |2016-08-01T14:43:39+00:00Juni 25th, 2016|Allgemein|

Kaum eine Vogelart fliegt und schreitet eleganter als ein Reiher. Ansonsten sieht man ihn nur mit gekrümmten Hals und starren Blick langbeining im Wasser stehen.

Immer weiter

By |2016-08-01T14:44:25+00:00Juni 23rd, 2016|Allgemein|

Immer weiter. Immer geradeaus. Die einsam, endlose Leere von Kastilien und Leon, während der Wind die Felder in ein welliges Meer verwandelt. 

Load More Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen