About bastian

This author has not yet filled in any details.
So far bastian has created 394 blog entries.

Tag 13 – Sich treiben lassen in Yazd

By | 2018-06-12T22:08:12+00:00 Juni 12th, 2018|Allgemein|

Auch für heute lautet unser Plan nichts planen und alles dem Zufall überlassen. Beim Frühstück unterhalte ich mich wieder mit Hannes und seiner Freundin Katharina. Die beiden kommen aus Österreich und haben sich ein Jahr Auszeit genommen, um durch die Welt zu radeln. Als erstes haben sie Nordamerika von Westen nach Osten durchquert und [...]

Tag 12 – Die Gassen von Yazd

By | 2018-04-04T13:37:50+00:00 April 4th, 2018|Allgemein|

Das frühe Aufstehen ist täglich eine kleine Herausforderung, aber die leeren Strassen und das schöne Licht machen es dann doch immer wieder lohnenswert. So drehen wir schon vor dem Frühstück wieder eine anderthalb stündige Runde durch die Stadt. Auf dem Rückweg zum Hotel kommen wir an der Hauptstraße an einer Moschee vorbei. Als wir [...]

Tag 11 – Morgengrauen in Yazd

By | 2018-03-14T22:34:32+00:00 März 1st, 2018|Reise|

Als ich im Bus aufwache sind wir schon fast in Yazd. Auch wenn ich ganz gelassen bin, bin ich doch ein bisschen neugierig ob der Hotel Taxifahrer wie vereinbart auf uns wartet. Immer wenn wir an einem Busbahnhof aus dem Bus gestiegen sind, waren die Taxifahrer nie weit. Ob das um 4:30 Uhr morgens [...]

Tag 10: Von pinken Moscheen und toten Dichtern

By | 2018-02-03T12:19:07+00:00 Februar 3rd, 2018|Reise|

Nasir Al-Mulk Moschee Ausschlafen. Naja, nicht so wirklich. Die sogenannte pinke Moschee (Nasir Al-Mulk) sollte man morgens am besten vor 11 Uhr besuchen, da man nur am Vormittag die schönen Lichtspiele der bunten Mosaikfenster bestaunen kann. Die Moschee öffnet erst um 9.00 Uhr, also ist der Plan gleich um neun Uhr da [...]

Tag 9: Im Zentrum des alten Persien

By | 2018-01-18T23:12:42+00:00 Januar 18th, 2018|Reise|

Nach dem Aufwachen schaue ich erstmal aus dem Fenster um festzustellen, dass es leider immer noch regnet. Verdammt. Regen habe ich Zuhause schon genug. Egal. Über das schlechte Wetter kann ich immer noch weinen, wenn wir wieder Zuhause sind. Dummerweise ist unser Frühstücksbuffet draußen. Üblicherweise werden die Tische und Stühle wohl großzügig im Innenhof [...]

Tag 8: It never rains in Shiraz – außer heute

By | 2018-01-07T17:16:14+00:00 Januar 7th, 2018|Allgemein|

Der Regen war keine Ausrede. Es war wirklich der Grund für die Verspätung. Seit 8 Monaten gab es keinen Regen mehr in der Region und auf der Straße hat sich wegen des Staubs eine spiegelglatter Film auf der Oberfläche gebildet. Ich bin aber so müde, dass ich schon kurz nach der Abfahrt wegdöse. Als [...]

Tag 7: Abschied von Esfahan

By | 2018-01-05T18:01:34+00:00 Januar 2nd, 2018|Reise|

Heute morgen ging es wirklich nicht. So sehr ich auch früh aufstehen wollte, um noch einmal bei schönem Tageslicht die Brücken zu fotografieren, geht es einfach nicht. Ich bin heute einfach zu fertig. So schlafen wir einfach aus und gehen in aller Ruhe zum Frühstück. Ist ja auch mal schön. Außerdem müssen wir auch [...]

Tag 6: Mit Master Yoda Esfahan entdecken

By | 2018-01-05T17:44:03+00:00 Dezember 28th, 2017|Reise|

Obwohl wir gestern erst relativ spät im Bett waren, quälen wir uns bereits um 6 Uhr aus dem Bett. Fotografen, Licht,....hatte ich schon erwähnt? Wir haben nur eine grobe Richtung, aber keinen genauen Plan wo wir heute vor dem Frühstück hinwollen. Das bekannte Bild. Wenig Verkehr und das Überqueren der Straßen ist wieder ein [...]

Tag 5: Esfahan – Singen unter Brückenbögen

By | 2018-01-05T17:45:29+00:00 Dezember 25th, 2017|Reise|

Bei welchem normalen Menschen klingelt der Wecker im Urlaub schon um kurz vor 6 Uhr? Bei Fotografen auf Reisen. So marschieren wir schon vor Sonnenaufgang Richtung Naqsh-e Jahan Platz, an dem wir gestern abend schon kurz waren. Von unserem Hotel, dem Jamshid Hotel, brauchen wir ca. 15 Minuten bis wir wieder auf dem noch leeren [...]

Tag 4: Von Kashan über Abyaneh und Natanz nach Esfahan

By | 2018-01-05T17:46:08+00:00 Dezember 17th, 2017|Reise|

Als wir am Morgen aufwachen sind wir noch im allein im Schlafsaal. Es ist also niemand mehr dazu gekommen. Es ist kurz vor sieben und wir schnappen die Kameras, um eine kleine Runde um die Karavanserei zu drehen. Noch sehen wir niemanden. Die Leute scheinen noch zu schlafen. So viel interessantes gibt es nicht [...]

Load More Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen