100 Strangers

Manos habe ich in Naoussa auf der griechischen Insel Paros kennengelernt. Angesprochen habe ich ihn eigentlich auch nicht, sondern er mich. Es ist mir schon öfter passiert, dass wenn Leute jemanden mit einer Kamera intensiv fotografieren sehen das Gefühl haben, dass dort jemand ist, der Interesse an seiner Umwelt hat. Er wollte mir einen Seestern zeigen, der auf einem Boot vor seiner Terasse zum Trocknen lag. Obwohl mir dieses Vorgehen doch sehr fragwürdig erscheint, habe ich dennoch ein Foto gemacht und bin dann so mit Manos ins Gespräch gekommen. Er hat uns auf Englisch gefragt wo wir herkommen und ist dann im Haus verschwunden. Nach wenigen Augenblicken kam er mit einem Notizbuch in der Hand zurück. Wie sich herausstellte ist Manos sein ganzes Leben zur See gefahren und war als Kapitän für die richtigen großen Pötte verantwortlich. In seinem Notizbuch hat er nicht nur notiert in welchen Häfen er war, sondern auch wie oft. Alles sauber nach Ländern sortiert. So war er z.B. 2 Mal in Bilbao und 17 Mal in Pasajes. Auf die Frage welches sein Lieblingshafen bzw. Lieblingsstadt war musste er nicht lange warten und sagte San Francisco wobei sein Lieblingsland jedoch Japan ist. Er spricht sogar ein wenig Japanisch.

Meine anderen Stranger Bilder haben ein etwas anderen Stil, der bei Manos leider nicht gepasst hat. Auch wollte er seine Sonnenbrille gerne aufbehalten.

By | 2016-11-10T21:32:31+00:00 September 15th, 2015|100 Strangers|0 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen